Archiv der Kategorie: Aktuelles

Neues vom Orga-Treff!

Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit haben sich am Freitag den 06. Mai in der Zeit von 18-20 Uhr Mitglieder des Vereins SMILE zu einem Austausch über geplante Aktivitäten zusammengefunden. Unsere Vereinsjugend war zahlreich vertreten.

Jeder brachte reihum seine Wünsche zu Organisation, Spiel, Sport und Spaß sowie Veranstaltungen sportlicher und kultureller Art ein.

Für diese Planung der Einzelveranstaltungen wurde innerhalb des Vereins ein Team gegründet, das gebildet wird von Marina Schmucker, Elvira Horak und Birgit Engemann.

Weiter wurde noch über die Beteiligung des Vereins am Mühlenfest gesprochen und es wurden erste Ideen für das 20-jährige Vereinsjubiläum gesammelt, das im Herbst gefeiert wird.

Nächster Orga-Treff:

am Freitag, den 10.06.22

von 18.00 bis 20.00 Uhr

in den Vereinsräumen von SMILE

Den Termin jetzt schon vormerken. Wir freuen uns auf euch!

Wir suchen Dich!

Hast Du Lust unsere Gruppe nach München zu begleiten und Teil eines Betreuerteams zu sein?
SMILE-Freizeit von Montag, den 8.08.22 – Montag, den 15.08.22
Unterkunft: Jugendherberge München Park
Anreise mit der Bahn


Interesse? Dann melde dich bei Kirsten Schmitz, Tel. 06227/880076
oder per mail unter: schmitzkirsten1@gmail.com

Mach mit – Auf zum Schnuppertraining

Sport, Spiel und Spaß gibt es jeden Donnerstagabend von 18:00-19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Rot. Bei SMILE e.V. trainieren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam.
Bei unserer breitgefächerten Sportstunde kommt keine Langeweile auf. Jede Sportstunde beginnt mit einem ganzheitlichen funktionellen Training, welches besonderes Augenmerk darauf legt,
achtsam mit dem Körper umzugehen. Auch das aktuelle Faszientraining und altbewährte Übungen des Yogas fließen immer mit in unser Training ein. Anschließend kommt der spielerische Teil, bei welchem Wert auf die Kooperation gelegt wird. Hierzu zählen jegliche kleine und große Sportspiele mit und ohne Ball. Gerne wird hier auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen.

Sobald es die Witterung zulässt, besteht auch die Möglichkeit, für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren.
Unser Ziel ist es, uns durch verschiedene spielerische Situationen besser kennenzulernen und Barrieren abzubauen.
Erwachsene Menschen unterschiedlichster Herkunft und jeglichen Alters sind bei uns herzlich willkommen.

Fühlst du dich angesprochen? Wir freuen uns auf neue Gruppenmitglieder!

Includo Digital – ein außergewöhnlicher Film!

Wieder ist ein Jahr vergangen und wir durchlaufen mittlerweile bereits die vierte Coronawelle.

Letztes Jahr um diese Zeit arbeiteten wir an einem „Includo Digital“ Projekt. Während der digitalen Treffen entstand die Idee einen Film über unsere Probensituation zu machen.
Wir alle wurden teils vor große Herausforderungen gestellt. Letztlich hatten wir trotzdem eine Menge Spaß dabei. Es gibt traurige aber auch komische Momente. Mit diesem Film möchten wir zeigen wie es Menschen mit und ohne Handicap in der Pandemiezeit ergangen ist, den Umgang mit den Herausforderungen, Veränderungen und der Flexibilität, die von Allen abverlangt wurde. Vor allem aber wie sie sich dabei gefühlt haben.

Es ist Besonders und Beeindruckend mit welcher Freude und Engagement die Teilnehmer/innen in ihrer positiven Einstellung die Proben bereichert haben. Egal wie hart die Zeit auch sein mag, wir machen weiter!
Mit viel Kreativität gestalteten Claudia Gottuk-Brede und Ruth Hofstetter ihre digitalen Theaterproben.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke an alle Beteiligten vor und hinter der Kamera. Freut euch nun auf „Includo Digital“.
Unser Film ist auf YouTube unter dem Link: https://youtu.be/_Qc320wR74Y veröffentlicht.

Auftritt der Tausendfüßler bei der Seniorenherbstfeier

Nach zwei Jahren Auftrittspause freuten sich alle Mitglieder unserer Tanzgruppe auf ihren Auftritt bei der Seniorenherbstfeier im Harres. Damit die Tanzbeine nicht einrosten wurde
während des Corona-Lockdowns dreimal wöchentlich Online getanzt. So war die Gruppe beim Neustart im Mai nicht ganz aus der Übung..
Als erster Tanz bei der Seniorenherbstfeier stand „ID von Michael Patrick Kelly“ auf dem Programm. Danach ging es mit „Fiesta Loca von DJ BoBo“ weiter. Diese beiden rhythmischen Songs ließen das Stimmungsbarometer im Publikum sofort ansteigen.
Bei ihrem Showtanz zu einem Medley von bekannten ABBA-Hits wurden passend zum Lied Money, Money schnell die Geldscheine aus den Taschen gezogen. Damit nicht genug, gab es mit „ole ole“ noch eine Zugabe, bevor sich der Vorhang zur Pause schloss.

Mit viel Applaus und einer tollen Stimmung im Saal verließen unsere Tänzer und Tänzerinnen zusammen mit ihrem Tanzlehrer Herrn Zürker die Bühne.
Aus dem Tanzlehrerteam des Tausendfüßler Clubs unterstützte Frau Mommers unsere Gruppe bei ihrem Auftritt.
Herzlichen Dank an alle und an Herrn Zürker für die tolle Vorbereitung.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Spende an SMILE von der BBBank

Die BBBank eG fördert mit ihren Mitgliedern, die am Gewinnsparen teilnehmen, bundesweit Projekte aus den Bereichen wie beispielsweise Bildung, Sport, Kunst und Kultur, Wissenschaft u.a. In Verbindung mit diesem Förderangebot war auch eine Unterstützung für das Deutschlandturnier in Heidelberg 2020 vorgesehen. Seitens
der BBBank wurde am 02.11.21 die Spende aus Mitteln des Gewinnsparvereines für das Deutschlandturnier an gemeinnützige Organisationen übergeben.
Zu den Begünstigten gehörte auch der Verein SMILE e.V. St. Leon-Rot. Wir haben uns sehr über diese großzügige Unterstützung gefreut.
Bei der Spendenübergabe in den Räumlichkeiten des VfB St. Leon überreichte Frau Nagel als Filialdirektorin von der BBBank in Wiesloch unseren beiden Vorsitzenden Ulrike Freiseis und Kirsten Schmitz eine Scheck über die stattliche Summe von 2.000 Euro. Im Namen des Vereins bedankten sich die beiden Vorsitzenden ganz
herzlich für die große Unterstützung.

Mit dieser Spende soll die Realisierung unseres Wohnprojektes unterstützt werden.
Junge Menschen mit Handicap wollen wohnen und leben wie andere auch. Für sie gibt es im ländlichen Raum keine geeigneten, wohnortnahen inklusiven Wohnangebote.
Aus diesem Grund hat SMILE e.V. die Initiative für ein Mehrgenerationenwohnen St. Leon-Rot ergriffen. Einzigartig an unserem Projekt ist das inklusive Wohnangebot in einem nachbarschaftlich orientierten Mehrgenerationenwohnen. Das Miteinander von Menschen aller Altersgruppe bedeutet eine Bereicherung für alle und steht für ein zukunftweisendes Wohnkonzept.

Integrativer Sportabzeichentag 2021 mit dem TSV Rot Abteilung Leichtathletik

Wir lassen uns nicht unterkriegen!
Trotz der vielen Auflagen, die wir dieses Jahr zu beachten hatten, und obwohl wir kaum Gelegenheit hatten zu trainieren, wagten sich vier mutige Sportler*innen mit ihrer Trainerin Judith Wilke auf den
blauen Platz des TSV-Rot, um am integrativen Sportabzeichentag teilzunehmen. Kaum zu glauben, welch einen Ansturm wir erlebten! Wir waren nicht die einzigen, die sich bei strahlendem Sonnenschein an die Stationen begaben, um zu laufen, zu werfen und zu springen. Es wimmelte nur so von älteren und jüngeren Leichtathleten, die sich gegenseitig ermutigten und anfeuerten, ihre besten Leistungen zu erzielen. Das Lang- und Kurzstreckenlaufen war für uns eine Kleinigkeit, auch der Standweitsprung war kein Problem.

Nur beim Weitsprung merkten wir mal wieder das fehlende Training. Doch wie gut, dass es für uns das Zielwerfen gibt, welches wir am folgenden Donnerstag bei unserem wöchentlichen Training
erfolgreich bewältigten.

Da wir bisher keine andere Gelegenheit hatten überreichten wir an diesem Tag die Urkunden des
Jahres 2020.

Herzlichen Dank besonders an Iris Wehrum und ihrer Familie und Lothar Köhler, aber auch allen anderen Helfern des Leichtathletik-Teams für ihre hervorragende Organisation, die unter den derzeitigen Bedingungen besonderen Aufwand erforderte.


„Let’s groove together!“ – Trommelworkshop

Man schreibe Samstag, den 09.10.2021, nehme eine motivierte Trommelgruppe und füge das Jugendzentrum St. Leon-Rot als Location hinzu – das Ergebnis wäre der SMILETrommelworkshop an diesem Samstag. Um 11 Uhr bereits versammelte sich die gesamte Mannschaft im Jugendzentrum, um auch an diesem Tag wieder die Trommeln klingen zu lassen. Mit Djembén und Cajón ausgestattet dauerte es nicht mehr lange, bis die ersten bereit waren loszulegen. Der Workshopleiter Johannes Hackl war auch dieses Mal wieder
da, um in Zusammenarbeit mit der Gruppenleiterin Mechtilde Haußmann mit uns spielerisch verschiedene Techniken und Ideen im Umgang mit der Trommel auszuprobieren.

Angefangen haben wir dabei gemeinsam mit einem kleinen Warmup, in dem wir uns mit Stampfen und Klatschen zu dem Lied „Wellerman“ von Nathan Evans im Takt bewegten.
Daraufhin war die Aufgabe in einem interaktiven Rythmusspiel seinen Namen mit Klatschen und Stampfen nachzuempfinden. Danach ging es an die Trommeln: Nun ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und erdachten uns verschiedene Rythmusideen, um das Lied „Wellerman“ zu begleiten.
Zufrieden, aber auch völlig geschafft, hat die Trommelgruppe sich nun ihre Mittagspause redlich verdient. Von Brötchen, Gemüse und Kuchen gestärkt ging es danach in die zweite Runde.

Dabei begannen wir mit dem Rythmuspuzzle zu unserem zweiten Lied: „Shape of you“ von Ed Sheeran. Auch hier konnten wir viele verschiedene Ideen ausprobieren. Dabei gab Johannes uns immer wieder Rückmeldung, wie wir unsere Trommeltechnik noch weiter
verfeinern können. Ehe es wir uns versahen waren wir jedoch am Ende angelangt. Schweren Herzens musste die Trommelgruppe sich wieder trennen, aber der Tag war nichtsdestotrotz – wie immer – unvergesslich schön.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Engelhardt und ihrem Team, die uns die Durchführung unseres inklusiven Trommelworkshops im Jugendzentrum ermöglicht haben.



SMILE e.V. auf Entdeckungstour in Bad Tölz

Diesmal war die Vorfreude auf die Freizeit riesig. Endlich mal wieder gemeinsam verreisen können, das war nach der langen Zeit mit all ihren Einschränkungen ein echtes Highlight. Am 07.08.2021
traten wir, 12 Teilnehmer*innen und 3 Betreuer*innen, von SMILE e.V. St. Leon-Rot unsere Reise nach Bad Tölz an.

Der erste Tag in Bad Tölz war der kleinen Stadt gewidmet. Die Fußgängerzone in der malerischen Altstadt beeindruckte uns sehr. Der Aufstieg auf den Kalvarienberg brachte einige von uns trotz des
bedeckten Himmels zum Schwitzen. Doch der schöne Ausblick über das Isartal belohnte unsere Mühe. Auch die Heilig-Kreuzkirche lohnte sich von innen anzusehen.

Am nächsten Tag ging es bei strahlendem Sonnenschein an den Tegernsee. Dort wartete eine 90-minütige Schifffahrt auf dem wunderschönen See auf uns. Nach dem Spaziergang an der
Uferpromenade ging es, vorbei am Kloster Tegernsee, schnurstracks zur Eisdiele.

Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus zum Blomberg. Mit der Sesselbahn auf den Berg zu fahren, gestaltete sich als Herausforderung, doch mutig stiegen wir alle ein, um auf 1248 Höhenmeter zu kommen. Auf dem Gipfel erwartete uns eine gigantische Aussicht bis zum Starnberger See. Auch
München konnte man im Hintergrund entdecken. Zurück ging es in drei Gruppen. Die erste Gruppe genoss noch etwas die Aussicht, während sich die anderen Gruppen auf den Weg hinab zur
Mittelstation machten. Dort trennte sich wieder eine Gruppe ab, um mit der Rodelbahn bergab zu fahren und die dritte Gruppe wanderte über die Alm- und Waldlandschaft, insgesamt 5,7 Kilometer,
hinab ins Tal.

Am Mittwoch nutzten wir das schöne Wetter, um im Naturfreibad in Bad Tölz zu entspannen. Die beiden netten Bademeister waren von uns und den Schwimmleistungen unserer Teilnehmer so
beeindruckt, dass sie jedem von uns zum Abschied einen Coffee-to-go-Becher aus Porzellan schenkten.
Bad Tölz genauer zu erkunden, stand am Donnerstag an. Nach einem gemeinsamen Verweilen am Isarufer machte sich eine Gruppe auf die Spuren des „Bullen von Tölz“ – sowohl im Museum, als auch
an den besonderen Drehorten der Fernsehserie. Die anderen Teilnehmer*innen verweilten im sorgfältig angelegten Kurpark.
Endlich ging es am Freitag auf den langersehnten Ausflug nach München. Manche zogen es vor, die Bavaria Filmstudios zu besichtigen. Der Großteil jedoch bummelte durch München, bestieg den Petersdom, ließ es sich im bayrischen Biergarten auf dem Viktualienmarkt gutgehen oder durchstreifte den Englischen Garten. Auch vom Shoppen ließen sich einige nicht abhalten.
Abends sorgten sportliche Aktivitäten wie Frisbee, Fußball oder Boccia auf dem Außengelände der Jugendherberge dafür, dass wir uns sehr schnell mit den anderen Gästen aus dem Sauerland
anfreundeten. Auch Gesellschaftsspiele und das Basteln von Schmuck erfreuten sich großer Beliebtheit.
Wir sind schon sehr gespannt, wohin uns die Reise nächstes Jahr führt.



Endlich Sommerferien!

Vor der großen Sommerpause traf sich unsere Sportgruppe zusammen mit dem Betreuerteam zum gemeinsamen Eis essen in Rot. Zuerst durfte sich jeder seine Eissorten aussuchen und alle genossen die kühle Erfrischung. Es wurde über vieles gesprochen, wie z.B. über Ausflüge und natürlich die Freizeit in Bad Tölz. Das wird bestimmt wieder toll.

Auch die Trommelgruppe traf sich am Freitag, den 23.07.21 noch einmal zur Probe im Vereinshaus. Nach der langen Coronapause freuten sich alle auf das Wiedersehen und das gemeinsame Musizieren. Bevor alle ihr leckeres Eis genießen konnten, wurde erst einmal kräftig und gut gelaunt mit den Cajon s tüchtig Stimmung gemacht. So waren alle mit viel Eifer dabei, um die alten Rhythmen mal wieder aufzufrischen. Entsprechend unserem Moto: Wir sind die SMILE-Band und wir machen Musik legten wir mit den Cajon`s los und probierten verschiedene Klangarrangements aus. Schon jetzt sind alle auf den geplanten Trommelworkshop im Oktober gespannt. Das wird bestimmt wieder ein tolles Trommelerlebnis.