Fackellauf in Mannheim

Als Auftaktveranstaltung zu den Landes-Sommerspielen von Special Olympics fand am 14.05.2022 in Verbindung mit dem SRH Dämmer Marathon ein Fackellauf rund um den Wasserturm in Mannheim statt.

Dabei waren auch Mitglieder der SMILE Schwimmgruppe mit ihrer Trainerin Gabi Jag sowie einige Familienangehörige.

Das SMILE-Team beim Fackellauf                        Foto: Engemann

Bei herrlichem Sonnenschein und einer begeisterten Stimmung machte der Lauf allen viel Spaß und steigerte die Vorfreude auf die kommenden Wettbewerbe von Special Olympics in Mannheim und Berlin.

Vier Schwimmerinnen von SMILE nehmen vom 19. bis 24. Mai 2022 an den Deutschen Meisterschaften in Berlin teil.

Neues vom Orga-Treff!

Zum ersten Mal seit sehr langer Zeit haben sich am Freitag den 06. Mai in der Zeit von 18-20 Uhr Mitglieder des Vereins SMILE zu einem Austausch über geplante Aktivitäten zusammengefunden. Unsere Vereinsjugend war zahlreich vertreten.

Jeder brachte reihum seine Wünsche zu Organisation, Spiel, Sport und Spaß sowie Veranstaltungen sportlicher und kultureller Art ein.

Für diese Planung der Einzelveranstaltungen wurde innerhalb des Vereins ein Team gegründet, das gebildet wird von Marina Schmucker, Elvira Horak und Birgit Engemann.

Weiter wurde noch über die Beteiligung des Vereins am Mühlenfest gesprochen und es wurden erste Ideen für das 20-jährige Vereinsjubiläum gesammelt, das im Herbst gefeiert wird.

Nächster Orga-Treff:

am Freitag, den 10.06.22

von 18.00 bis 20.00 Uhr

in den Vereinsräumen von SMILE

Den Termin jetzt schon vormerken. Wir freuen uns auf euch!

Rückblick zur Mitgliederversammlung am 04.04.2022

Die Mitgliederversammlung fand am 04.04.2022 in unseren Vereinsräumlichkeiten in St. Leon-Rot statt. Nach der Begrüßung der 1. Vorsitzenden Ulrike Freiseis, folgte der Rückblick auf die
Aktivitäten und Ereignisse der vergangenen Jahre 2020/21.
Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen führten wir in 2021 keine Mitgliederversammlung durch.
Auch unsere Aktivitäten konnten in dieser Zeit nur bedingt stattfinden. Dennoch waren wir kreativ und haben getan was möglich war. Nun hoffen wir darauf, dass wir unser Vereinsleben bald wieder, wie gewohnt, gemeinsam gestalten können.
20 Jahre Engagement für Inklusion. Dieses besondere Ereignis wollen wir in diesem Jahr zusammen feiern. Zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten für Menschen mit und ohne
Behinderungen haben wir in dieser Zeit aufgebaut und wertvolle Entwicklungen angestoßen. So ist der Verein zu einem wichtigen Bestandteil im Gemeindeleben geworden.

Es folgten die Berichte über die regelmäßig stattfindenden Aktivitäten:
Unter der Leitung unserer langjährigen Trainerin Judith Wilke trifft sich donnerstags von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Multifunktionshalle in Rot unsere Sportgruppe. Dabei wird Judith Wilke von Maximilian, Gabi und Stefanie unterstützt.
In den Sommermonaten trainiert die Gruppe auf dem Leichtathletikplatz des TSV Rot 05 für das Sportabzeichen. Im September 2021 nahmen 4 Teilnehmer*innen am „inklusiven SportabzeichenTag beim TSV Rot teil.
Während der Schließungen der Sportstätten fand 2020 und 2021 donnerstags um 18.00 Uhr eine online-Sportstunde statt.

Jeden Mittwoch von 19.00 bis 20.00 Uhr trainiert die Schwimmgruppe unter der Leitung unserer bekannten Trainerin Gabi Jag im Hallenbad von St. Leon-Rot. Dabei wird sie von Jürgen Scheurer tatkräftig unterstützt. Leider mussten auch hier 2020 und 2021 viele Stunden aufgrund der Schließung des Hallenbades ausfallen. Umso mehr muss nun trainiert werden, denn im Juni 2022
werden 4 Schwimmerinnen an den Deutschen Meisterschaften von Special Olympics in Berlin teilnehmen. Das wird für alle Beteiligten ein ganz besonderes Erlebnis.

Claudia Gottuk-Brede und Ruth Hofstetter berichteten über die digitalen Theaterproben der „Includo!“ Theatergruppe. Dabei entstand zum Thema „persönliche Erlebnisse und Empfindungen in der Coronazeit“ ein beeindruckender Film. Er wurde auf YouTube veröffentlicht und ist dort immer noch anzuschauen. Link: https://youtu.be/HZ3mrwG6wcY
Nun probt die Gruppe wieder montags von 18.00 bis 19.30 Uhr im Gymnastikraum der Mönchsbergschule in St. Leon. Die Premiere ihres neuen Theaterstückes „Der kleine Prinz“ ist im Herbst 2022 angedacht.

Als Leiterin der Trommelgruppe informierte Mechthilde Haußmann über die schwierigen Gegebenheiten durch die langen Pausen bei den Trommelproben. Als Unterstützer stehen unserer Leiterin Heike Cerwenetz, Verena Schneiders und Ulrike Freiseis zur Seite.
Der Auftritt der Gruppe im Herbst 2020 bei der Seniorenherbstfeier war für alle ein schönes Ereignis.
Einen tollen Tag verbrachten die Mitglieder der Trommelgruppe im Oktober 2021 bei einem ganztägigen Trommelworkshop mit Johannes Hackel im Jugendzentrum in St. Leon-Rot.
Vorausschauend auf mögliche Auftritte wurden neue Rhythmen und Arrangements ausprobiert. Der nächste Trommelworkshop ist im Juli 2022 geplant.
Unsere Tanzgruppe, eine Kooperation mit dem Tanzclub Tausendfüssler aus Mannheim, unter der Leitung von Michael Zürker, trifft sich immer mittwochs von 17.30 bis 18.30 Uhr in den
Vereinsräumlichkeiten.
Während der Kontaktbeschränkungen wurde dreimal wöchentlich eine online-Tanzstunde angeboten. Weiterhin besteht montags und freitags das Angebot zum online-tanzen.
Zur Freude aller durfte die Gruppe im Oktober 2021 bei der Seniorenherbstfeier im Harres Sportund Kulturzentrum auftreten.
Die beiden Jugendleiterin Verena Schneiders und der Stellvertreterin Anna-Lena Herrmann berichteten, dass durch die Corona-Einschränkungen kaum Aktivitäten unserer Vereinsjugend
möglich waren.
Im Februar 2021 traf sich die Vereinsjugend zu einem online Fasching-Talk und die Jugendleiterinnen organisierten die erste digitale Jugendversammlung. Im Sommer verbrachte eine
Gruppe einen schönen Nachmittag beim Minigolf-Spielen.
Die diesjährige Jugendversammlung mit Neuwahlen im Februar 2022 fand wieder online statt.
Leider können Verena und Anna-Lena Herrmann aus persönlichen Gründen das Amt der Vorsitzenden der Jugendversammlung nicht mehr übernehmen. Dennoch werden sich beide weiterhin für die Vereinsjugend engagieren. Wünsche und Anregungen für zukünftige Aktivitäten wurden schon zusammengetragen. Die Jugendversammlung kann wie bisher, nicht mehr bestehen
bleiben.
Die Vorsitzende bedankte sich auch im Namen der Mitglieder der Jugendversammlung für die bisherige gute Zusammenarbeit und das große Engagement der Jugendleiterinnen.
Weitere Highlights in der Coronazeit waren unsere Sommerfreizeiten.
Birgit Engemann, Beate Stadter und Kirsten Schmitz vom Freizeit-Orgateam berichteten über die Herausforderungen bei der Organisation der Freizeiten.
Trotz zahlreicher Auflagen und Einschränken reisten unsere jungen Vereinsmitglieder im August 2020 in Kleingruppen einmal nach Hamburg und Leipzig. Der Urlaub hat allen gut getan und
glücklicherweise kamen alle wieder gesund nach Hause.
2021 war unser Reiseziel Bad Tölz in Bayern und in diesem Jahr findet die Ferienfreizeit in München statt.
SMILE engagiert sich weiterhin zusammen mit der Genossenschaft „ pro…gemeinsam bauen und leben eG“ für die Realisierung der „inklusiven Wohngemeinschaft in Verbindung mit einem
Mehrgenerationenwohnen in St. Leon-Rot“.
Tatsache ist, dass ambulante Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen fehlen. Der Bedarf an bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum ist nach wie vor hoch. Mit dem Vorhaben werden
zukunftsorientierte Erfordernisse wie beispielsweise die Reduzierung des Energieverbrauches, Nutzung von alternativen Energien, Nachhaltigkeit bei der Auswahl an Materialien,
gemeinschaftliche Orientierung beim Wohnen und anderes mehr umgesetzt.
Für die Veröffentlichungen unserer Aktivitäten, Rundschreiben, Einladungen sowie die regelmäßigen Berichterstattungen im Gemeindeblatt war bis Mai 2021 unsere Schriftführerin Sonja
Köhler sehr aktiv. Aufgrund einer schweren Krankheit kann sie ihre Aufgabe nicht mehr wahrnehmen.
Beate Stadter hat sich in diese umfangreichen Aufgaben eingearbeitet und diese aktiv übernommen.

Herzlichen Dank an sie für diese große Hilfe, damit unsere Informationsverbreitung im Verein und die notwendige Öffentlichkeitsarbeit weiter bewältigt werden konnte.
Die Vorsitzende würdigte in einem Rückblick das vielfältige Engagement von Sonja Köhler seit der Vereinsgründung. Sie war einige Jahre als zweite Vorsitzende und aktuell als Schriftführerin tätig. Außerdem übernahm sie zahlreiche weitere Aufgaben.

In Vertretung überreichten wir Herrn Köhler mit einem besonderen Dank für das große langjährige Engagement von Sonja Köhler, verbunden mit herzlichen Genesungswünschen, einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein.
Ein großer Dank ging an alle, die uns in diesem außergewöhnlichen Jahr mit ihrem vielfältigen Engagement zur Seite gestanden sind. Ohne diese tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung könnten
wir unsere Aktivitäten nicht bewältigen. Besonders möchten wir allen Spendern danken, die unsere Arbeit in dieser schwierigen Zeit finanziell unterstützt haben.

Es folgte der Bericht unserer Kassiererin Sabine Oestringer und der Kassenprüferinnen Waltraud Mayer und Karin Fleckenstein. Nach der Entlastung der Kasse und des Vorstandes kam die
Beschlussfassung und Abstimmung einiger Satzungsänderungen.

Danach erfolgten die Neuwahlen.
Ergebnis der Wahlen:
1. Vorsitzende: Ulrike Freiseis
2. Vorsitzende: Kirsten Schmitz
1. Kassiererin: Sabine Oestringer
2. Kassierer: Herbert Köhler
Schriftführerin: Beate Stadter
Kassenprüferinnen: Waltraud Mayer, Karin Fleckenstein
Da keine Anträge eingereicht wurden, konnten wir nach den Wahlen den offiziellen Teil der Versammlung beenden.

Wir suchen Dich!

Hast Du Lust unsere Gruppe nach München zu begleiten und Teil eines Betreuerteams zu sein?
SMILE-Freizeit von Montag, den 8.08.22 – Montag, den 15.08.22
Unterkunft: Jugendherberge München Park
Anreise mit der Bahn


Interesse? Dann melde dich bei Kirsten Schmitz, Tel. 06227/880076
oder per mail unter: schmitzkirsten1@gmail.com

Mach mit – Auf zum Schnuppertraining

Sport, Spiel und Spaß gibt es jeden Donnerstagabend von 18:00-19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle Rot. Bei SMILE e.V. trainieren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam.
Bei unserer breitgefächerten Sportstunde kommt keine Langeweile auf. Jede Sportstunde beginnt mit einem ganzheitlichen funktionellen Training, welches besonderes Augenmerk darauf legt,
achtsam mit dem Körper umzugehen. Auch das aktuelle Faszientraining und altbewährte Übungen des Yogas fließen immer mit in unser Training ein. Anschließend kommt der spielerische Teil, bei welchem Wert auf die Kooperation gelegt wird. Hierzu zählen jegliche kleine und große Sportspiele mit und ohne Ball. Gerne wird hier auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen.

Sobald es die Witterung zulässt, besteht auch die Möglichkeit, für das Deutsche Sportabzeichen zu trainieren.
Unser Ziel ist es, uns durch verschiedene spielerische Situationen besser kennenzulernen und Barrieren abzubauen.
Erwachsene Menschen unterschiedlichster Herkunft und jeglichen Alters sind bei uns herzlich willkommen.

Fühlst du dich angesprochen? Wir freuen uns auf neue Gruppenmitglieder!

Includo Digital – ein außergewöhnlicher Film!

Wieder ist ein Jahr vergangen und wir durchlaufen mittlerweile bereits die vierte Coronawelle.

Letztes Jahr um diese Zeit arbeiteten wir an einem „Includo Digital“ Projekt. Während der digitalen Treffen entstand die Idee einen Film über unsere Probensituation zu machen.
Wir alle wurden teils vor große Herausforderungen gestellt. Letztlich hatten wir trotzdem eine Menge Spaß dabei. Es gibt traurige aber auch komische Momente. Mit diesem Film möchten wir zeigen wie es Menschen mit und ohne Handicap in der Pandemiezeit ergangen ist, den Umgang mit den Herausforderungen, Veränderungen und der Flexibilität, die von Allen abverlangt wurde. Vor allem aber wie sie sich dabei gefühlt haben.

Es ist Besonders und Beeindruckend mit welcher Freude und Engagement die Teilnehmer/innen in ihrer positiven Einstellung die Proben bereichert haben. Egal wie hart die Zeit auch sein mag, wir machen weiter!
Mit viel Kreativität gestalteten Claudia Gottuk-Brede und Ruth Hofstetter ihre digitalen Theaterproben.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Danke an alle Beteiligten vor und hinter der Kamera. Freut euch nun auf „Includo Digital“.
Unser Film ist auf YouTube unter dem Link: https://youtu.be/_Qc320wR74Y veröffentlicht.

Auftritt der Tausendfüßler bei der Seniorenherbstfeier

Nach zwei Jahren Auftrittspause freuten sich alle Mitglieder unserer Tanzgruppe auf ihren Auftritt bei der Seniorenherbstfeier im Harres. Damit die Tanzbeine nicht einrosten wurde
während des Corona-Lockdowns dreimal wöchentlich Online getanzt. So war die Gruppe beim Neustart im Mai nicht ganz aus der Übung..
Als erster Tanz bei der Seniorenherbstfeier stand „ID von Michael Patrick Kelly“ auf dem Programm. Danach ging es mit „Fiesta Loca von DJ BoBo“ weiter. Diese beiden rhythmischen Songs ließen das Stimmungsbarometer im Publikum sofort ansteigen.
Bei ihrem Showtanz zu einem Medley von bekannten ABBA-Hits wurden passend zum Lied Money, Money schnell die Geldscheine aus den Taschen gezogen. Damit nicht genug, gab es mit „ole ole“ noch eine Zugabe, bevor sich der Vorhang zur Pause schloss.

Mit viel Applaus und einer tollen Stimmung im Saal verließen unsere Tänzer und Tänzerinnen zusammen mit ihrem Tanzlehrer Herrn Zürker die Bühne.
Aus dem Tanzlehrerteam des Tausendfüßler Clubs unterstützte Frau Mommers unsere Gruppe bei ihrem Auftritt.
Herzlichen Dank an alle und an Herrn Zürker für die tolle Vorbereitung.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Spende an SMILE von der BBBank

Die BBBank eG fördert mit ihren Mitgliedern, die am Gewinnsparen teilnehmen, bundesweit Projekte aus den Bereichen wie beispielsweise Bildung, Sport, Kunst und Kultur, Wissenschaft u.a. In Verbindung mit diesem Förderangebot war auch eine Unterstützung für das Deutschlandturnier in Heidelberg 2020 vorgesehen. Seitens
der BBBank wurde am 02.11.21 die Spende aus Mitteln des Gewinnsparvereines für das Deutschlandturnier an gemeinnützige Organisationen übergeben.
Zu den Begünstigten gehörte auch der Verein SMILE e.V. St. Leon-Rot. Wir haben uns sehr über diese großzügige Unterstützung gefreut.
Bei der Spendenübergabe in den Räumlichkeiten des VfB St. Leon überreichte Frau Nagel als Filialdirektorin von der BBBank in Wiesloch unseren beiden Vorsitzenden Ulrike Freiseis und Kirsten Schmitz eine Scheck über die stattliche Summe von 2.000 Euro. Im Namen des Vereins bedankten sich die beiden Vorsitzenden ganz
herzlich für die große Unterstützung.

Mit dieser Spende soll die Realisierung unseres Wohnprojektes unterstützt werden.
Junge Menschen mit Handicap wollen wohnen und leben wie andere auch. Für sie gibt es im ländlichen Raum keine geeigneten, wohnortnahen inklusiven Wohnangebote.
Aus diesem Grund hat SMILE e.V. die Initiative für ein Mehrgenerationenwohnen St. Leon-Rot ergriffen. Einzigartig an unserem Projekt ist das inklusive Wohnangebot in einem nachbarschaftlich orientierten Mehrgenerationenwohnen. Das Miteinander von Menschen aller Altersgruppe bedeutet eine Bereicherung für alle und steht für ein zukunftweisendes Wohnkonzept.

Integrativer Sportabzeichentag 2021 mit dem TSV Rot Abteilung Leichtathletik

Wir lassen uns nicht unterkriegen!
Trotz der vielen Auflagen, die wir dieses Jahr zu beachten hatten, und obwohl wir kaum Gelegenheit hatten zu trainieren, wagten sich vier mutige Sportler*innen mit ihrer Trainerin Judith Wilke auf den
blauen Platz des TSV-Rot, um am integrativen Sportabzeichentag teilzunehmen. Kaum zu glauben, welch einen Ansturm wir erlebten! Wir waren nicht die einzigen, die sich bei strahlendem Sonnenschein an die Stationen begaben, um zu laufen, zu werfen und zu springen. Es wimmelte nur so von älteren und jüngeren Leichtathleten, die sich gegenseitig ermutigten und anfeuerten, ihre besten Leistungen zu erzielen. Das Lang- und Kurzstreckenlaufen war für uns eine Kleinigkeit, auch der Standweitsprung war kein Problem.

Nur beim Weitsprung merkten wir mal wieder das fehlende Training. Doch wie gut, dass es für uns das Zielwerfen gibt, welches wir am folgenden Donnerstag bei unserem wöchentlichen Training
erfolgreich bewältigten.

Da wir bisher keine andere Gelegenheit hatten überreichten wir an diesem Tag die Urkunden des
Jahres 2020.

Herzlichen Dank besonders an Iris Wehrum und ihrer Familie und Lothar Köhler, aber auch allen anderen Helfern des Leichtathletik-Teams für ihre hervorragende Organisation, die unter den derzeitigen Bedingungen besonderen Aufwand erforderte.


„Let’s groove together!“ – Trommelworkshop

Man schreibe Samstag, den 09.10.2021, nehme eine motivierte Trommelgruppe und füge das Jugendzentrum St. Leon-Rot als Location hinzu – das Ergebnis wäre der SMILETrommelworkshop an diesem Samstag. Um 11 Uhr bereits versammelte sich die gesamte Mannschaft im Jugendzentrum, um auch an diesem Tag wieder die Trommeln klingen zu lassen. Mit Djembén und Cajón ausgestattet dauerte es nicht mehr lange, bis die ersten bereit waren loszulegen. Der Workshopleiter Johannes Hackl war auch dieses Mal wieder
da, um in Zusammenarbeit mit der Gruppenleiterin Mechtilde Haußmann mit uns spielerisch verschiedene Techniken und Ideen im Umgang mit der Trommel auszuprobieren.

Angefangen haben wir dabei gemeinsam mit einem kleinen Warmup, in dem wir uns mit Stampfen und Klatschen zu dem Lied „Wellerman“ von Nathan Evans im Takt bewegten.
Daraufhin war die Aufgabe in einem interaktiven Rythmusspiel seinen Namen mit Klatschen und Stampfen nachzuempfinden. Danach ging es an die Trommeln: Nun ließen wir unserer Kreativität freien Lauf und erdachten uns verschiedene Rythmusideen, um das Lied „Wellerman“ zu begleiten.
Zufrieden, aber auch völlig geschafft, hat die Trommelgruppe sich nun ihre Mittagspause redlich verdient. Von Brötchen, Gemüse und Kuchen gestärkt ging es danach in die zweite Runde.

Dabei begannen wir mit dem Rythmuspuzzle zu unserem zweiten Lied: „Shape of you“ von Ed Sheeran. Auch hier konnten wir viele verschiedene Ideen ausprobieren. Dabei gab Johannes uns immer wieder Rückmeldung, wie wir unsere Trommeltechnik noch weiter
verfeinern können. Ehe es wir uns versahen waren wir jedoch am Ende angelangt. Schweren Herzens musste die Trommelgruppe sich wieder trennen, aber der Tag war nichtsdestotrotz – wie immer – unvergesslich schön.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Engelhardt und ihrem Team, die uns die Durchführung unseres inklusiven Trommelworkshops im Jugendzentrum ermöglicht haben.